Archiv für den Monat: Mai 2013

Tun: Femiputas – Klitorale Befreiung trägt man jetzt auf T-Shirts!

Foto_Text_Femiputas

 

Liebe Muschi-Trägerinnen und die, die es noch werden wollen,

heute stellen wir Euch Bicharraca aus Spanien vor. Bicharraca heißt eigentlich hässliches und merkwürdiges Mädchen. Und merkwürdig ist Bicharraca allemal!

Sie ist Terrorfeministin, Transfeministin und Femi-Hure mit dem Auftrag das patriarchale System in Spanien zu stürzen. Und das macht sie mit besonders tollen T-Shirts und Pullovern, auf denen anatomischen Zeichnungen der Klitoris, Strap-Ons und voll geblutete Unterhosen abgedruckt sind. Was dahinter steckt, erklärt sie (exklusiv für Here She Is!) in diesem Video:

Und hier könnt Ihr die T-Shirts und Pullover kaufen:

http://bicharraca.com/camisetas-spam/

Mehr Infos hier: http://about.me/bicharraca

Text: Vulvasion – oder wie die Vagina das Lachen lernt.

Foto_Text_Vagina

 

Jetzt mal Spaß beiseite – es geht hier immerhin um die Vulva. Und wenn uns der deutsche Diskurs um dieses eine weibliche Geschlechtsorgan eins beigebracht hat, dann dass er lustlos ist. Ohne Humor. Steril. Aber warum müssen wir uns diesem Organ so steril annähern, wenn wir doch gar nicht vorhaben es zu sezieren?

Fangen wir mit einer Frau an, die die humorvollen Seiten der Möse längst entdeckt hat und regelmäßig in ihre Gag-Routinen einbaut. Hier spült sie mal ganz nebenbei das harte Wort “cunt” mit lieblichen Melodien weich: Sarah Silverman.

 

 

Eine Künstlerin, die ihre Pussy regelrecht zu einem der wichtigsten Muskeln ihrer Performances gemacht hat, ist Narcissister. Sie versteckt ihr Gesicht zwar immer hinter Masken, doch unterm Kinn hört die Schüchternheit auch schon auf. Bevor ihr euch das Video anguckt, eine Warnung: bitte nicht nachmachen – diese Frau ist eine trainierte Tänzerin, die jeden Muskel voll im Griff hat.

 

 

Außerdem gibt es diesen Monat szenische Ausschnitte aus der Oma aller Muschis – den Vagina-Monologen von Eve Ensler, einen Shopping-Guide, der eure Lippen zum Schmatzen bringt, spanische Femiputas, die die Pussy mit Hilfe von T-Shirts befreien und ab 18.05. eine neue Folge unserer Webshow mit einer Frau, die weiß, was man untenrum alles so anstellen kann! Sexshopbesitzerin, Buchautorin, Mösen-Beschwörerin und Kniefickgürtelerfinderin Laura Méritt zeigt uns, wie frau ihr Becken zum Lachen bringt.

Doch bevor wir die Vagina-Spaßwochen feierlich eröffnen, hier noch ein Service-Beitrag von Nina Hagen:

 

 

 Pussy is back in town!

Ton: Transen-Mutter und -Sohn – das ungekürzte Jurassica-Parka-Interview

919300_451233761631021_1404174283_o-1

Werte Hörerinnen,

hier kommt unser letzter Eintrag zum Monatsthema “Frausein”, bevor wir nächste Woche ins nächste Thema eintauchen. Wir hören mit einem bombastischen Knall auf: 96 ungeschönte Minuten mit wunderbaren Gedanken aus Jurassicas patentem Kopf, die es nicht in die Sendung geschafft haben.

Viel Spaß!

 

Ton: “I Am Woman, Hear Me Roar” – Playlist des Monats

Bild_Ton_PlaylistFrausein

 

 

Ladies,

was fragen wir uns eigentlich den ganzen Monat, wie das mit dem Frausein so ist, wenn so viele Popqueens doch schon längst Antworten darauf gegeben haben. Egal, wie unterschiedlich diese ausfallen, letztendlich haben sie alle die selbe Message: Shake dat damn female bootie of yours! Dabei helfen wir doch gerne. Hier unsere Playlist des Monats:

Sookee – D.R.A.G.